Antrag der Hemminger FDP zum Raumluftqualität an örtlichen Schulen, Kindergärten und Hort

Antrag:

Die FDP Hemmingen stellt den Antrag, folgende Fragen zum Thema Raumluftqualität in der Hemminger Schule, Glemstalschule und den Kinderbetreuungseinrichtungen in Hemmingen zu klären:

1. Wie viele Räume in Hemminger Kitas/Kigas, Grundschule, Hort und Gemeinschaftsschule Hemmingen/Schwieberdingen, die für Betreuung bzw. Unterricht genutzt werden müssen, können nicht stoßgelüftet werden?

2. Welche und wie viele Geräte zur Entkeimung der Luft müssen in den jeweiligen Räumen installiert werden?

3. Wie hoch sind die voraussichtlichen Kosten und Liefertermine (Kauf/Miete, Betrieb, Wartung, etc.)?

4. Welche Fördermöglichkeiten gibt es für mobile Luftreinigungsgeräte?

Begründung:

Stoßlüften gilt als die wirksamste Maßnahme, um in Gruppenräumen vor Infektionen via Aerosole (hier: Sars-CoV-2 Viren) zu schützen. In manchen Räumen ist - ausreichend wirksames - Stoßlüften nicht möglich. 

Stoßlüften wird mancherorts kritisch gesehen, da in der kalten Jahreszeit wegen eindringender Kälte (und trockener Luft) eine vorübergehende Räumung der Räume und ein nachfolgendes Aufwärmen (und evtl. Luftbefeuchten) für sinnvoll oder erforderlich gehalten wird. Das benötigt Zeit, Heizen (und evtl. Luftbefeuchtung). Dauerlüften scheidet im kalten Winter aus.

Luftreinigungsgeräte sollen die Luft auch bei geschlossenen Fenstern von Schwebekörpern (Aerosolen) weitgehend befreien. Geräte mit gegen Sars-Cov-2-Viren wirksamen Filtern (Hepa, UV-C) sind auf dem Markt verfügbar. Ihre Wirksamkeit ist bei richtiger Benutzung untersucht und bestätigt. Sie können zur Reduktion der Virenbelastung im Raum signifikant beitragen.

Es liegen zwei Studien vor, die die Wirksamkeit und die Anforderungen an Luftreinigungs- und entkeimungsgeräte wissenschaftlich untersucht haben:

1) Universität der Bundeswehr in München, Institut für Strömungsmechanik und Aerodynamik, Prof. C.J.Kähler;

Teststudie:    

https://galuft.de/wp-content/uploads/2020/09/premium_raumluftreiniger_bundeswehr_studie.pdf

2) Goethe-Universität in Frankfurt/M., Institut für experimentelle Atmosphärenforschung. Prof. J. Curtius. 

Bericht: https://aktuelles.uni-frankfurt.de/forschung/studie-zeigt-luftreiniger-beseitigen-90-prozent-der-aerosole-in-schulklassen/. 

Teststudie:  https://www.medrxiv.org/content/10.1101/2020.10.02.20205633v2.full.pdf

Beide Studien kommen zu dem Ergebnis, dass mit Luftreinigungsgeräten eine wirksame Reduzierung der Aerosolbelastung möglich ist. 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.