Korntal-Münchingen: Schulentwicklungsplanung

Peter Ott

Peter Ott

Bei unserem letzten kommunalen Stammtisch wurde das Thema Schulentwicklungsplanung diskutiert. Der Gemeinderat hat beschlossen, anstelle der Werkrealschule eine Außenstelle der Realschule für die Jahrgangsstufen 9 und 10 an der Flattichschule in Münchingen einzurichten.

Bemängelt wurde, dass die Stadt nicht untersucht hat, ob alternativ dazu nicht die Förderschule hätte verlegt werden können. Dadurch wären an der Teichwiesenschule, d. h. in unmittelbarer Nähe zur Realschule, Raumkapazitäten frei geworden. Die Realschule könnte sich den höheren Organisationsaufwand, inkl. der Teilung des Kollegiums aufgrund der Außenstelle in Münchingen sparen.

Zudem wurde der Fokus allein auf Korntal-Münchinger Schüler gerichtet. Sicherlich können und werden Korntaler Schüler genauso nach Münchingen auf die Realschule gehen wie die Münchinger Schüler das bislang in Korntal tun. Die Realschule ist aber insbesondere deshalb an ihrer Kapazitätsgrenze angekommen, weil sie so viele auswärtige Schüler anzieht. So gehen im Durchschnitt mehr Schüler aus Stuttgart, als aus Münchingen auf die Realschule. Ob die auswärtigen Schüler auch bereit sind, nach Münchingen zu pendeln, ist fraglich.

Peter Ott

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.