Als Stadträtin gestalten

Als mein Mann und ich uns im vergangenen Frühjahr entschieden haben für den Gerlinger Gemeinderat zu kandidieren war unsere Motivation, sich in der Mitte zu engagieren wenn es an den Rändern erstarkt. Auch zum Vorbild für unsere 4 Töchter, die nun alle im wahlpflichtigen Alter sind. Deshalb haben wir dem werbenden Gemeinderat Peter Zydel von der FDP fast spontan zugesagt.

Das Ergebnis der Wahlen ist bekannt und ich möchte mich auf diesem Weg bei meinen Wählern für das in mich gesetzte Vertrauen bedanken. Sie haben mich in einen Gemeinderat gewählt, der eine gute Mischung aus erfahrenen und sehr jungen Gemeinderäten ist und ich freue mich darauf, 22 verschiedene Blickwinkel kennenzulernen.

In den nächsten Monaten möchte ich, mit Rückhalt des FDP Ortsverbandes und meinem Kollegen Peter Zydel folgende Themen anstoßen bzw. weiterbringen:

Strategien für bezahlbares Wohnen

Nachhaltigkeit für Gerlingen

Digitalisierung an Gerlinger Schulen

Die Baukultur spiegelt die Werte und Haltung einer Gesellschaft. Offenheit und Innovation sind die treibenden Eigenschaften die es braucht, Lebensräume und Mobilität neu zu denken.Im Gemeinderat und im Technischen Ausschuss möchte ich mich dafür stark machen, dass in neuen Wohngebieten bezahlbares Wohnen im Einklang mit der Natur realisiert wird. Darüber hinaus möchte ich mich dafür einsetzen, dass trotz Nachverdichtung die Strukturen gewachsener Wohngebiete erhalten bleiben. Die vielen langjährigen und ebenso die neu hinzuziehenden Bürgerinnen und Bürger sollen sich in ihrem Wohnumfeld wohlfühlen können.

Wie können wir als Stadt gemeinsam mit unseren vielen engagierten Bürgern Vorreiter im Kreis, Land und Vorbild für unsere Kinder sein für mehr Nachhaltigkeit? Wir sollten Anreize schaffen, die Ideen und Innovationen fördern. Was ich sehe ist: in Gerlingen hat der Prozess des Umdenkens bereits begonnen. Bleiben wir gemeinsam dran und entwickeln ein nachhaltiges Gerlingen!

Im Mai sind von Bund und Ländern die Voraussetzungen für eine erhebliche Mittelzuwendung des Bundes an die Schulträger in Deutschland und für die Digitalisierung der Schulen geschaffen worden. Dies kommt auch der Stadt Gerlingen unmittelbar zu Gute. Die zentrale Frage ist: Wie setzt Gerlingen die Mittel und die damit verbundenen Leistungen um? Wie machen wir das Beste daraus für unsere Stadt und ihre Schülerinnen und Schüler?

Zu diesen drei Themen werden wir in den kommenden Wochen seitens der FDP detaillierter Stellung beziehen.

Persönlich würde ich mich freuen, wenn wir für unseren Arbeitskreis Mitglieder und Freunde der FDP in Gerlingen neue Gesichter gewinnen könnten, die mit uns die oben genannten Themen und mehr diskutieren möchten. Bitte melden Sie sich zahlreich bei ev.barto@gmx.de

Ihre Stadträtin

Annette Höhn-Thye

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.