Kreis Ludwigsburg und Strohgäu beim Landesparteitag

Beim Landesparteitag der FDP Baden Württemberg am 5. Januar in der Liederhalle war der Kreis Ludwigsburg mit 21 Delegierten vertreten, davon allein 5 aus dem Strohgäu, s. Foto. Es war ein fleißiger Parteitag mit intensiver Antragsberatung. Dabei konnte sich u.a. unser Antrag auf Wahl des Spitzenpersonals im Land (Vorsitz bzw. Spitzenkandidat/in) durch die Mitglieder mit großer Mehrheit durchsetzen. Auch unser Antrag auf Anpassung der Minijob-Grenze von 450 € auch bei BAföG-Empfängern wurde angenommen. Natürlich ist es für die FDP eine bedauerliche Tatsache, dass sie in Berlin nicht mehr mitgestalten kann. Das bedeutet aber kein Aufgeben. Man konnte auf dem Landesparteitag spüren, wie sich der Aufbruchwille Bahn machte.

V.l.n.r.: Hugo Matz (Schwieberdingen), Bernhard v. Rotberg (Hemmingen), Viola Noack (Korntal-Münchingen), Michael Theurer (Landesvorsitzender), Horst Reichl (Gerlingen), Bärbel Wagner (Ditzingen), Alexander Schopf (Gerlingen)

V.l.n.r.: Hugo Matz (Schwieberdingen), Bernhard v. Rotberg (Hemmingen), Viola Noack (Korntal-Münchingen), Michael Theurer (Landesvorsitzender), Horst Reichl (Gerlingen), Bärbel Wagner (Ditzingen), Alexander Schopf (Gerlingen)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.