Schwierige Zeiten in der Corona Pandemie auch in Hemmingen: Die Kinder- und Jugend-Sozialarbeit in Schule und Astergarten

Im Verwaltungsausschuss des Gemeinderats berichtete unser Schulsozialarbeiter, Gregor Adam, über seine durch die Pandemie noch herausfordernder gewordene Arbeit. Dass besonders die Notwendigkeit der Unterstützung von Schulkindern beim Lernen zu Hause geradezu explodiert ist, kann man sich leicht vorstellen. Diese Hilfe war und ist ganz dringend notwendig, kann sie doch in vielen Fällen einen schulischen Absturz verhindern, da Sprachschwierigkeiten und mangelnde Ausstattung (Letzteres jetzt durch das schnelle Reagieren von Schule und Verwaltung behoben) Homeschooling fast unmöglich machten. Auch bei der Notbetreuung war und ist sein Einsatz gefragt, da Homeschooling oder Wechselunterricht und parallel dazu Notbetreuung allein von der Lehrerschaft nicht zu bewältigen ist.

Dank der, durch die Verwaltung genehmigten, Flexibilität seines Arbeitseinsatzes kann Gregor Adam im Augenblick seine Arbeitszeit nach Bedarf zwischen Schule und Astergarten aufteilen und muss nicht an der 50% zu 50% Stundeneinteilung festhalten.

Das Team des Astergartens - Jens Konnerth, Madline Gerhardt, Benjamin Link und Gregor Adam (jeweils in einer Teilzeitstelle) - bemühte sich, soweit es irgendwie ging, den Betrieb im Astergarten aufrecht zu erhalten, zumal in diesen schwierigen Zeiten Kinder und Jugendliche mehr als sonst Rat und Zuspruch benötigen. Leider verunsicherten die wechselnden Teilschließ- und Ganzschließzeiten die Besucher so, dass es zu einem starken Besucherrückgang kam. 

Gemeinsam arbeitet das Team jetzt am Ausbau zusätzlicher Formate, wie z.B. interaktiven Medienangeboten, um weiter zu den Kindern und Jugendlichen Kontakt halten zu können und neue BesucherInnen zu gewinnen. 

Wie schön wäre es, wenn dies im Jahr des 40- jährigen Jubiläums gut gelänge!

Es bleibt zu hoffen, dass die durch die Pandemie verursachten Defizite bei den jungen Menschen bald und rasch abgebaut werden können. Dazu wünschen wir dem ganzen Team, im Interesse der Kinder und Jugendlichen und auch in unser aller Interesse, für die nahe Zukunft Glück und Erfolg. Unser Dank ist ihnen sicher.  

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.